Netzwerk Deutscher Familienrechtsexperten e.V.

Netzwerk Deutscher Familienrechtsexperten e.V. ist ein Eintrag im Archiv über eine Vereinigung der Anwälte, die sich auf Familien- und Eherecht spezialisiert haben. Sie versprechen hohe Qualität der Beratungen durch laufende Fortbildungen ihrer Mitglieder und liefern Informationen über die aktuelle Rechtslage auf ihrer Webpage. Auch informieren sie über weitere Beratungsmöglichkeiten z.B. bei der Scheidung, über Vorteile und Nachteile von Eheverträgen und Lebenspartnerschaften. Es werden diverse Unterlagen zum familienrechtDownload angeboten, und die Berater befinden sich in verschiedenen Städten Deutschlands.

Interessant ist z.B. ein Artikel über Vaterschaftstest und die alternative eines rechtlichen Gutachtens, der zwar eine ziemlich unkomplizierte Lösung sein kann, allerdings rechtliche Schritte nach sich ziehen kann, sollte der Mann, der sich dem Test unterziehen lässt, nicht der biologische Vater sein. Somit wird aus einer juristischen schnell eine pädagogisch- psychologische Frage: was bedeutet die Wahrheit für den Zustand des Kindes und ab welchem Alter kann es die Ergebnisse eines solchen Tests verkraften? Allerdings handelt es sich bei diesen Beiträgen um damals aktuelle Fragen: die Gesetze wurden in den Jahren 2007- 2008 verabschiedet.

Was aus dem Internetauftritt nicht klar hervorgeht, ist, ob alle Gesetze bundesweit verabschiedet wurden. An ein paar Stellen war von Düsseldorfer Regulierungen die Rede, obwohl wie schon erwähnt die Berater aus verschiedenen Städten kommen und der Sitz in München zu sein scheint. Es wird nicht klar erwähnt, für welche Teile Deutschlands diese Dienstleistungen gültig sind. Auch ist von den Preisen nicht die Rede.

Der neuste Stand ist von Düsseldorfer Tabelle, bei der es um Kindesunterhalt geht, mit dem Inkrafttreten im Januar 2010.

In Kürze ist es eine interessante Quelle in schwierigen Lebenslagen, z.B. wenn es sich entscheiden soll, wer die Kinder erzieht oder ob eine Heirat sich lohnt, aber dadurch, dass die Gesetze sich immer wieder ändern, ist man dadurch nicht auf dem neusten Stand und sollte den Archiveintrag somit nicht als eine verlässliche Quelle betrachten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *