Dieser Eingetragene Verein ist ein Zusammenschluss von Rechtsanwälten, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Die Mitglieder sind bundesweit in Deutschland tätig. Deswegen nennt er sich auch das Netzwerk für deutsche Familienrechtsexperten. Der Verein selbst ist nicht für die Beratung und Vertretung in Sachen Rechtstreitigkeiten vor Gericht zuständig, die Mitglieder arbeiten in Eigenverantwortung. Der Verein hatte seinen Hauptsitz in München.

Ursprünglich sollte dies auch ein Portal sein, um über aktuelle Gesetze und Rechtsprechungen in diesem Bereich zu informieren.

Die Webseite selbst ist neu fremdeingekauft und bietet nun allgemeingehaltene Artikel und Texte rund um das Thema Ehe- und Familienrecht. Es geht hierbei unter anderem um Eheverträge, Eheähnliche Gemeinschaften, Scheidung, Sorgerecht, Unterhalt usw. Man spricht hier auch von Eherecht und Kinderschaftsrecht.

Gerade in Zeiten der Zuwanderung oder auch bei der Aufnahme von Flüchtlingen, mit Herkunftsländern, in denen andere Gesetze in den Bereichen gelten, ist eine Aufklärung wichtig. Ganz besonders was Ehe und Elternschaft angeht. Zum Beispiel haben die Ehefrauen und Kinder in anderen Ländern andere, um nicht zu sagen, gar keine Rechte und um diese Rechte zu schützen und zu regeln, ist es notwendig über die Rechtslage in Deutschland aufzuklären und zu informieren.

Das Ehe- und Familienrecht gehört zum Zivilrecht. Gesetzestexte dazu sind im Bürgerlichen Gesetzbuch abgedruckt. (kurz BGB) Rechtsstreitigkeiten werden vom Familiengericht geregelt, es gehört zum Amtsgericht. Die Entscheidungen werden von einer/m EinzelrichterIn getroffen. Es gibt spezielle Vorschriften zu gerichtliche Verfahren, die in der Zivilprozessordnung zu finden sind. (ZPO) Familiengerichte gibt es seit 1976. Vorher wurden die Rechtsstreitigkeiten, insbesondere Scheidung von drei verschiedenen Gerichten geregelt. (Amtsgericht, Landgericht und Vormundschaftsgericht) Im Jahr 2009 gab es eine Reform des Familienrechtes.